Geschichte

Geschichtliche Entwicklung:
Das Dorf Giershagen stellt die jüngere Bezeichnung für die älteren, wüst gewordenen Siedlungen Ober- und Niederupsprunge sowie von Teilen Esbikes und Ekesbikes dar. Diese Siedlungen dürften so zwischen 500 und 800 gegründet sein.
Erste Unkundliche Erwähnung für die Siedlung Upsprunge finden wir 948 als Kaiser Otto I. dem Grafen Haold verschiedene Güter im Ittergau, darunter auch das Gut Upspringun schenkte.
Seit 1223 wird zwischen Ober- und Niederupsprunge unterschieden. Niederupsprunge wird in der Gegend um die Kluskapelle, Oberupsprunge im heutigen Ort Giershagen selber vermutet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.